Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

News | Verband der Fährschifffahrt

News

Irish Ferries mit eigenem Schiff zwischen Calais und Dover

Eintrag vom 08.04.2021

Irish Ferries mit eigenem Schiff zwischen Calais und Dover

Irish Ferries wird im Juni einen eigenen Fährdienst zwischen Calais und Dover aufnehmen. Das gab die Irish Continental Group, Muttergesellschaft von Irish Ferries, am 26.03. bekannt.

Zum Einsatz kommt zunächst die aktuelle Pembroke – Rosslare-Fähre ISLE OF INISHMORE, zusätzliche Kapazität soll in den kommenden Monaten folgen. Die neue Verbindung soll den Kunden der Reederei eine komfortable Landbrücke aus einer Hand bieten. Irish Ferries ist bereits Marktführer im Fährverkehr zwischen Großbritannien und der Republik Irland, so dass Importeure und Exporteure mit der zusätzlichen Verbindung über den Ärmelkanal einen leichteren, günstigeren und schnelleren Zugang als bisher zu den europäischen Märkten bekommen.

Es ist vorgesehen, dass die neue Route auch Passagieren angeboten wird. Anfangs wird das Ausmaß der Passagierkapazität aber noch abhängig sein von den aktuellen Covid-19-Reisebeschränkungen.

Foto: ISLE OF INISHMORE (Irish Ferries), ©: Irish Ferries

AURA SEAWAYS bereit für Probefahrt

Eintrag vom 05.04.2021

AURA SEAWAYS bereit für Probefahrt

Mit dem erfolgreichen Absolvieren der Krängungstests hat die neue DFDS-Fähre AURA SEAWAYS am 19.03. eine weitere Bau-Etappe passiert. Die Kombifähre befindet sich derzeit bei der chinesischen Guangzhou Shipyard International (GSI) in der Endausrüstung. Für das Ausführen der Tests und die Ermittlung des Schiffsschwerpunktes ist es notwendig, dass der Rumpf und die Aufbauten fertig gestellt sowie alle wesentlichen technischen Einrichtungen an Bord installiert sind.

Die AURA SEAWAYS ist nun bereit für ihre Probefahrten und für den Einbau der Inneneinrichtung. Die Passagiere werden an Bord die Wahl zwischen Standard- und Luxuskabinen haben, auch werden an Bord spezielle Allergiker- und Familienkabinen zur Verfügung stehen. Der Bordshop wird dreimal so groß sein wie auf den aktuellen Ostseefähren von DFDS.

Die Probefahrten der AURA SEAWAYS, die mehrere Tage dauern werden, sollen Mitte April stattfinden, die Ablieferung Ende des Sommers.

Foto: AURA SEAWAYS im Bau (DFDS), ©: DFDS

Irish Ferries chartert BLUE STAR 1

Eintrag vom 02.04.2021

Irish Ferries chartert BLUE STAR 1

Die Blue Star Ferries-Fähre BLUE STAR 1 wird gegenwärtig in Piräus auf einen Chartereinsatz für die irische Fährreederei Irish Ferries vorbereitet. Dort verkehrt aktuell noch die ebenfalls aus dem Mittelmeer gecharterte MEGA EXPRESS FOUR von Corsica Ferries, deren Einsatzzeit auf den Linien Holyhead – Dublin und Cherbourg – Dublin aber Mitte April ausläuft. Ende März hat die BLUE STAR 1 bereits in Griechenland den „Irish Ferries“-Schriftzug auf dem Rumpf und die grüne Schornsteinmarke der Reederei erhalten.

Die BLUE STAR 1 ist im Jahr 2000 gebaut worden und verfügt über eine Kapazität für 1.890 Passagiere und über eine Frachtstellfläche von 1.745 Metern. Insbesondere auf der langen Nachtroute von Dublin nach Cherbourg kommt dem Schiff sein Fassungsvermögen für 495 Personen in 192 Kabinen zugute.

Foto: BLUE STAR 1 (Blue Star Ferries), ©: Kai Ortel

Scrubber-Programm bei Blue Star Ferries schreitet voran

Eintrag vom 28.03.2021

Scrubber-Programm bei Blue Star Ferries schreitet voran

Der Einbau eines Scrubbers zum Auswaschen der Schadstoffe aus den Schiffsemissionen an Bord der BLUE STAR DELOS von Blue Star Ferries (Attica Group) ist am 18. März erfolgreich abgeschlossen worden. Die Fähre wurde von der Klassifikationsgesellschaft entsprechend zertifiziert und ist anschließend in den Fährdienst zwischen Piräus, Syros, Tinos, Mykonos und Santorin zurückgekehrt.

Kurz vorher ist am 13. März bereits die BLUE STAR MYKONOS vorübergehend aus dem Dienst ausgeschieden, um ebenfalls entsprechend umgebaut zu werden. Die Fähre wird auch in Perama umgebaut, die Installation ihres Scrubbers wird voraussichtlich drei Monate bis Mitte Juni dauern. Auf der Linie Piräus – Ikaria – Samos – Chios – Lesbos – Lemnos – Kavala wird sie durch die BLUE STAR CHIOS ersetzt.

Foto: BLUE STAR DELOS (Blue Star Ferries), ©: Kai Ortel

Wieder alle vier FRS-Elbfähren im Einsatz

Eintrag vom 25.03.2021

Wieder alle vier FRS-Elbfähren im Einsatz

Rechtzeitig zum bevorstehenden Osterverkehr pendeln wieder alle vier Fähren der FRS Elbfähre zwischen Glückstadt und Wischhafen. Somit ist die Reederei für die steigende Nachfrage u. a. aufgrund der Vollsperrung der A7 in Hamburg gut gerüstet. Von frühmorgens bis spätabends pendelt die FRS Elbfähre dann zwischen Schleswig- Holstein und Niedersachsen, alle 30 Minuten gibt es eine Abfahrt je Hafen.

Am 17. März ist das letzte Schiff aus dem planmäßigen alljährlichen Werftaufenthalt an seinen Einsatzort zurückgekommen. Auffällig ist hierbei das neue Design der Fähren: Sie strahlen in einem freundlichen rot-weiß, auch der Delfin der FRS-Gruppe springt über die Reling. Seit dem 22. Oktober 2020 gehört die Elbfähre Glückstadt – Wischhafen zu der in Flensburg beheimateten Reedereigruppe FRS. Neben dem neuen Schiffsanstrich gibt es eine weitere Änderung: Die Fahrgäste können nun kontaktlos mit Karte zahlen.

Foto: ERNST STURM (FRS Elbfähre), ©: FRS

LIVERPOOL SEAWAYS kehrt zurück

Eintrag vom 22.03.2021

LIVERPOOL SEAWAYS kehrt zurück

Um gecharterte Tonnage der Reederei Destination Gotland zurückliefern zu können, kehrt die erst 2020 ins Mittelmeer verkaufte LIVERPOOL SEAWAYS im Frühjahr in die Flotte von DFDS zurück.

Die ebenfalls gecharterte Fähre, die inzwischen den Namen PELAGOS trägt, wird die schwedische DROTTEN auf der Anfang dieses Jahres gestarteten Linie Dünkirchen – Rosslare ersetzen. Das 1997 gebaute Schiff soll ab dem 23.03. den Dienst zwischen Frankreich und Irland aufnehmen. Es stößt dort auf sein Schwesterschiff, die bereits seit Januar in dem Dienst verkehrende KERRY. Beide Fähren können bei einer Frachtkapazität von 2.000 Lademetern 350 – 950 Passagiere befördern. Ebenfalls Ende März wird DFDS die Linie durch ein viertes Schiff, die Frachtfähre ARK DANIA, verstärken.

Foto: LIVERPOOL SEAWAYS (DFDS), ©: DFDS

Blue Star Ferries startet Thessaloniki-Route

Eintrag vom 18.03.2021

Blue Star Ferries startet Thessaloniki-Route

Seit dem 06.03. verbindet Blue Star Ferries (Attica Group) mit der BLUE STAR MYCONOS den nordgriechischen Hafen Thessaloniki mit den Kykladen und den Inseln der nördlichen Ägäis.

Die Einrichtung der Route erfolgt im Rahmen eines öffentlichen Verkehrsvertrages (public service contract). Auf der Linie, die in Thessaloniki beginnt und in Piräus endet, werden die Inseln Lemnos, Lesbos, Chios, Samos, Fourni, Ikaria, Mykonos und Syros angelaufen. Mit der Route kommt Blue Star Ferries einer lang anhaltenden Nachfrage seitens Passagieren und Frachtkunden nach. Diesen steht nun neben den etablierten Fährverbindungen ab Kavala eine zweite Linie von Nordgriechenland zu den Inseln der nördlichen Ägäis zur Verfügung.

Foto: BLUE STAR MYCONOS (Blue Star Ferries), ©: Attica Group

FRS verkehrt wieder zwischen Motril und Melilla

Eintrag vom 14.03.2021

FRS verkehrt wieder zwischen Motril und Melilla

Am 05.03. hat FRS Iberia den Schnellfährverkehr zwischen dem südspanischen Motril und der spanischen Exklave Melilla wieder aufgenommen. Die TARIFA JET unternimmt zunächst zwei Rundreisen pro Woche, jeweils am Freitag und Sonntag (in Südrichtung) bzw. am Freitag und Montag (in Nordrichtung). Lesen Sie mehr ...

NORRÖNA nach Umbau wieder in Fahrt

Eintrag vom 11.03.2021

NORRÖNA nach Umbau wieder in Fahrt

Nach der Beendigung ihres dreimonatigen Umbaus auf der Fayard im dänischen Munkebo ist die Smyril Line-Fähre NORRÖNA am 02.03. wieder zurück in Hirtshals eingetroffen. Dort wurden an Bord die letzten Handgriffe im Rahmen der Renovierung erledigt und die NORRÖNA gleichzeitig auf Hochglanz poliert, um wieder Passagiere an Bord begrüßen zu können.Lesen Sie mehr ...

HALUNDER JET im neuen Gewand

Eintrag vom 09.03.2021

HALUNDER JET im neuen Gewand

Im Anschluss an ihre Winter-Dockung bei Bredo Dry Docks in Cuxhaven (vormals Mützelfeldtwerft) präsentierte sich die Helgoland-Schnellfähre HALUNDER JET am 28.02. im neuen roten Reederei-Design der FRS. In Cuxhaven stehen nun noch Restarbeiten an, ehe der „rote Delfin“ wieder auf seiner Verbindung von Hamburg über Cuxhaven nach Helgoland an den Start gehen kann.

Abhängig von der Covid-19-Situation und den behördlichen Rahmenbedingungen beginnt die diesjährige Saison der HALUNDER JET am 26.03. Die Klimaanlage des Katamarans ist während der Corona-Pandemie auf 100% Frischluft umgestellt, um eine mögliche Verbreitung von Viren an Bord maßgeblich zu reduzieren. Auch sind die Freidecks der HALUNDER JET geöffnet, auf denen die Passagiere jedoch angehalten sind, stets 1,5 Meter Abstand voneinander zu halten.

Foto: HALUNDER JET (FRS Helgoline), ©: FRS Helgoline