Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

News | Verband der Fährschifffahrt

News

VIKING GLORY mit rotierendem Restaurant

Eintrag vom 21.09.2021

VIKING GLORY mit rotierendem Restaurant

Die neue Viking Line-Fähre VIKING GLORY wird bei ihrer Indienststellung Anfang 2022 über das erste rotierende Restaurant auf der Ostsee verfügen. Das entsprechende Konzept stellte die Reederei Mitte September vor.

Demnach wird das private „Fyren Restaurant“ an Bord der neuen Stockholm – Mariehamn – Turku-Fähre über eine uneingeschränkte 220°-Gradsicht und einen sich drehenden Tisch für bis zu 12 Personen verfügen. Das Restaurant kann sowohl für das Frühstück als auch für das Abendessen gebucht werden. Für Cocktailpartys o. ä. kann das „Fyren“ sogar bis zu 26 Personen aufnehmen. Entwickelt wurde das neuartige Restaurant von der schwedischen Innendesign-Firma Koncept.

Außerdem stellte Viking Line auch das „Kobba“ vor, ein speziell für die VIKING GLORY neu entwickeltes Bistro-Restaurant. Hier wird künftig ein Premium-Frühstück serviert, während mittags und abends nordische Küche, Snacks und kleinere Mahlzeiten angeboten werden.

Foto: Fyren Restaurant, VIKING GLORY (Viking Line), ©: Viking Line

GOLDEN BRIDGE für GNV zwischen Bari und Durrës in Dienst

Eintrag vom 18.09.2021

GOLDEN BRIDGE für GNV zwischen Bari und Durrës in Dienst

Auf der in Kooperation zwischen GNV/SNAV und Adria Ferries betriebenen Fährlinie Bari – Durrës ist seit dem 03. September die Charterfähre GOLDEN BRIDGE im Einsatz. Das Schiff hat die Abfahrten der für den Sommer gecharterten SAGA und der vorübergehend außer Dienst gestellten AF FRANCESCA übernommen und wird die Italien – Albanien-Route zunächst für drei Monate bedienen.

Die GOLDEN BRIDGE ist ein 1990 gebautes Fährschiff aus der Flotte der griechischen Reederei A-Ships Management. Es verfügt über eine Kapazität für 630 Passagieren und über eine Geschwindigkeit von 23,5 Knoten. Nach seiner 18jährigen Einsatzzeit in japanischen Gewässern und einem Umbau in Griechenland ist das Schiff seit 2018 im Mittelmeer im Einsatz. 2020 verkehrte es zwischenzeitlich für FRS Iberia auf der Linie Motril – Melilla.

Foto: GOLDEN BRIDGE (GNV), ©: A-Ships Management

DFDS will erste „grüne“ Fähre schon 2025 in Dienst stellen

Eintrag vom 15.09.2021

DFDS will erste „grüne“ Fähre schon 2025 in Dienst stellen

DFDS will die eigenen Anstrengungen zur Dekarbonisierung der eigenen Flotte beschleunigen und die geplante „grüne“ (mit Wasserstoff betriebene) Auto- und Passagierfähre bereits 2025 in Dienst stellen.

Die Reederei arbeitet bereits seit einiger Zeit an dem Projekt. Die daraus gewonnenen Erfahrungen ermöglichen es nun, Teile der eigenen Klimastrategie in Bezug auf Schiffsneu- und -umbauten vorzuziehen. Dazu gehört auch das Vorziehen der Indienststellung des geplanten „Project Green Vessel“, das ersten Meldungen zufolge den Namen EUROPA SEAWAYS tragen soll, auf das Jahr 2025.

Hierzu wurde innerhalb der Organisation die neue Abteilung „Sustainable Fleet Projects“ gegründet, die sich zunächst mit dem geplanten Prototyp befassen soll. Diese Arbeitsgruppe soll sich mit den Fragen befassen, ob ein Schiffsneu- oder ein Umbau sinnvoller ist, welcher Treibstoff tatsächlich der umweltfreundlichste ist und auf welcher Route die geplante „grüne“ Fähre am sinnvollsten eingesetzt werden sollte.

Foto: EUROPA SEAWAYS (DFDS), ©: DFDS

Hansa Destinations nimmt Rostock – Nynäshamn-Dienst auf

Eintrag vom 05.09.2021

Hansa Destinations nimmt Rostock – Nynäshamn-Dienst auf

Mit der Abfahrt ab Nynäshamn am 30.08. hat die DROTTEN der Rederi AB Gotland-Tochter Hansa Destinations den Liniendienst von Schweden nach Rostock aufgenommen; am 31.08. startete die Fähre zum ersten Mal in Nordrichtung. Die Reederei will damit eine nachhaltige alternative Transportmöglichkeit zwischen der Region Stockholm und Norddeutschland schaffen. Mit einem Zwischenstopp in Visby ermöglicht die neue Verbindung auch direkte Schiffsreisen zwischen Rostock und der Insel Gotland.

Die Überfahrtszeit beträgt 14 Stunden zwischen Rostock und Visby und 18 Stunden zwischen Rostock und Nynäshamn. Die DROTTEN ist kurz vor der Aufnahme des neuen Liniendienstes einer Modernisierung durch Mitarbeiter der Stockholm Repair Yard unterzogen worden, bei der u. a. die Kabinen umgebaut wurden. Im Herbst soll ferner ein Raum mit Ruhesesseln in ein Restaurant umgewandelt werden.

Foto: DROTTEN (Hansa Destinations) Erstanlauf in Rostock, ©: FerryExperts

Willkommen zurück, SILJA SYMPHONY!

Eintrag vom 02.09.2021

 Willkommen zurück, SILJA SYMPHONY!

Nach einer Pause von anderthalb Jahren konnte Tallink Silja Line die SILJA SYMPHONY am 28.08. zum ersten Mal wieder im Südhafen von Helsinki begrüßen. Damit sind zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Europa Anfang 2020 wieder beide 1990/91 gebauten Schwesterschiffe im Liniendienst auf der Verbindung Stockholm – Helsinki, in den die SILJA SERENADE bereits am 01.08. zurückgekehrt war.

Für eine Einreise nach Schweden unterliegen nicht-skandinavische EU-Bürger aktuell der 3G-Regel (geimpft, getestet oder genesen). In Finnland gilt für Deutsche die 2G-Regel (geimpft oder genesen); alle Reisenden, die nicht darunter fallen, unterliegen einer doppelten Testpflicht.

Foto: SILJA SYMPHONY (Tallink Silja Line), ©: Tallink Silja Line

Viking Line stellt Konferenz-Konzept für VIKING GLORY vor

Eintrag vom 30.08.2021

Viking Line stellt Konferenz-Konzept für VIKING GLORY vor

Das neue Viking Line-Flaggschiff VIKING GLORY, das Anfang 2022 an den Start gehen soll, wird bei seiner Indienststellung mit einem unschlagbaren Konferenz-Konzept aufwarten. Die Konferenzräume der neuen Stockholm – Turku-Fähre können insgesamt knapp 400 Personen aufnehmen und werden ihren Gästen auf Deck 9 Panorama-Ansichten der Ostsee bieten. Buchbar sind sie seit dem 23.08.

Die Konferenzgäste der VIKING GLORY können zwischen Tageskreuzfahrten, regulären Überfahrten und 24-Stunden-Minikreuzfahrten wählen und an Bord neben dem Konferenzzentrum auch das Spa, das vielfältige Restaurant-Angebot und die Shops nutzen. Die 14 flexiblen Konferenzräume an Bord werden mit der neuesten Präsentations- und Medientechnik ausgestattet sein; das Auditorium (250 Plätze) wird darüber hinaus über Bildschirme vom Boden bis zur Decke verfügen. Das Tagungsangebot an Bord wurde von der Reederei zusammen mit der schwedischen Inneneinrichtungsfirma Koncept entworfen.

Foto: VIKING GLORY (Viking Line), ©: Viking Line

MYSTAR getauft

Eintrag vom 22.08.2021

MYSTAR getauft

Die MYSTAR, das neueste Mitglied der Tallink-Flotte und gleichzeitig die umweltfreundlichste LNG-betriebene Fähre auf der Ostsee, ist am 12. August bei Rauma Marine Constructions (RMC) in Finnland getauft worden und im Baudock aufgeschwommen. Wegen der Corona-Pandemie war zu dem feierlichen Akt nur eine kleine Anzahl Gäste geladen. Als Taufpatin fungierte die estnische Präsidentin Kersti Kaljulaid.

Zusammen mit dem derzeitigen Tallink-Flaggschiff MEGASTAR wird die Shuttle-Fähre MYSTAR ab Mitte 2022 auf der Fährlinie Tallinn – Helsinki verkehren. Das Tandem bildet dann zwischen den Hauptstädten Estlands und Finnlands die umweltfreundlichste Verbindung über den Finnischen Meerbusen.

Der nächste Meilenstein beim Bau der MYSTAR wird die Fertigstellung des Schiffes sein, die in der ersten Hälfte des Jahres 2022 erfolgen soll.

Foto: MYSTAR im Bau (Tallink), ©: Tallink

DFDS begrüßt neue Kanalfähre

Eintrag vom 19.08.2021

DFDS begrüßt neue Kanalfähre

Am 04. August begrüßte die dänische Reederei DFDS mit der COTE D’OPALE ihre neueste Fähre, die an diesem Tag auf ihre Jungfernfahrt auf der Linie Calais – Dover ging. Die COTE D’OPALE kann 3.100 Lademeter rollende Fracht transportieren und ist gleichzeitig die längste Fähre im Ärmelkanal. Das Schiff kann außerdem bis zu 1.000 Passagiere befördern und ersetzt zwischen Calais und Dover die CALAIS SEAWAYS.

An Bord verfügt die COTE D’OPALE u. a. über den größten Duty-Free-Shop aller Kanalfähren; er erstreckt sich über 1.00 Quadratmeter. Außerdem steht eine Premium Lounge zur Verfügung, in der Fahrgäste die Überfahrt gegen Aufpreis besonders entspannt verbringen können.

DFDS hatte die neue Fähre im April 2018 in China geordert und betreibt sie für die Dauer von zehn Jahren in Charter von Stena RoRo. Anschließend besteht eine Kaufoption.

Foto: COTE D’OPALE (DFDS), ©: DFDS

Freie Fahrt über die Grenze für FRS Syltfähre-Fahrgäste

Eintrag vom 16.08.2021

Freie Fahrt über die Grenze für FRS Syltfähre-Fahrgäste

Grundsätzlich erwarten den Sylt-Urlauber keinerlei Einschränkungen mehr bei der An- und Abreise mit der FRS Syltfähre. Für die Einreise nach Dänemark gilt die GGG-Regel, die auch für einen Urlaub auf Sylt notwendig ist. Dies bedeutet, dass Urlauber entweder geimpft, genesen oder getestet sein müssen. Bei der Einreise nach Deutschland finden außerdem die Anmeldepflicht und die häusliche Absonderung/Quarantäne keine Anwendung mehr.

Auf beiden FRS-Syltfähren haben die Fahrgäste darüber hinaus genug Freiraum; zahlreiche Freidecks laden zum Verweilen während der Überfahrt ein. Damit die Passagiere auch in Zeiten von Corona sicher mit FRS Syltfähre reisen, hat die Reederei für beiden Schiffe (SYLT EXPRESS und RÖMÖ EXPRESS) ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt.

Foto: SYLT EXPRESS und RÖMÖ EXPRESS (FRS Syltfähre), ©: Achim Bonnichsen/FRS

Blue Star Ferries unterstützt die Feuerwehr auf Samos

Eintrag vom 02.08.2021

Blue Star Ferries unterstützt die Feuerwehr auf Samos

Die griechische Attica Group in Form ihrer Tochtergesellschaft Blue Star Ferries hat im Juli einmal mehr ihre Nähe zu den Kommunen, die die Schiffe der Reederei bedienen, unter Beweis gestellt. Nachdem am 14.07. schwere Waldbrände auf der Insel Samos ausgebrochen waren, ermöglichte Blue Star Ferries den Feuerwehren der umliegenden Inseln kostenlose Überfahrten, damit die lokalen Brandbekämpfungskräfte möglichst zügig und unbürokratisch unterstützt werden konnten. Insgesamt beförderte die BLUE STAR MYKONOS, welche die Route von Piräus nach Samos befährt, 21 Einsatzfahrzeuge und über 100 Feuerwehrleute im Rahmen der Waldbrandbekämpfung von und nach Samos.

Am 17.07. waren die Waldbrände auf der Insel weitgehend unter Kontrolle. In den Tagen zuvor hatten viele Einheimische sowie Urlauberinnen und Urlauber vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden müssen.

 Foto: BLUE STAR MYKONOS (Blue Star Ferries), ©: Attica Group