• Fährverband - Facebook
  • Fährverband - Kontakt
  • Fährverband - Telefonnummer
Fährverband
Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Neue Broschüre „Fähren, Routen, Reedereien“ 2019

Jetzt unsere neue Broschüre 2019 bestellen!mehr

Reisen mit der Fähre

Reiseziele in Nord- und Südeuropamehr

Warum Fähre?

10 gute Gründe, die für Fähren sprechen!mehr

Für Reisebüros

Wir beantworten Fragen rund um die Fähremehr

Vorteile einer Mitgliedschaft

Warum sollten Sie Mitglied werden?mehr

Mit der Fähre ab in die Ferien - VFF!

Wo soll’s denn hingehen? Mit der Fähre kommen Sie überall gut an – wir bringen Sie, Ihr Fahrzeug und Ihr Gepäck entspannt in den Urlaub. Die Schiffe fahren auf den europäischen Meeren, zu den meisten Inseln, nach Nordafrika und im Atlantik.

Für Groß und Klein bietet eine Überfahrt genau das Richtige. Lassen Sie die Haare im Wind wehen, erholen Sie sich im Liegestuhl an Deck, lassen Sie die Kinder zu Piraten auf Schatzsuche werden, genießen Sie das exzellente Essen im Restaurant. All das bieten die modernen Fähren auf der Ostsee, in der Nordsee und im Mittelmeer.

COTE D'OPALE auf Kiel gelegt

COTE D'OPALE auf Kiel gelegt

Am 15.10. erfolgte auf der AVIC Weihai Shipyard in China die traditionelle Kiellegungszeremonie für die neue DFDS-Kanalfähre COTE D’OPALE. Die kombinierte Fracht- und Personenfähre ist für die Verbindung Calais – Dover bestimmt und wird über eine Kapazität von 3.100 Lademetern und 1.000 Passagieren verfügen.

Die Zeremonie fand in Anwesenheit von Vertretern der Bauwerft, der Reederei DFDS und von Stena RoRo statt. Letztere ist Eigentümerin des Schiffes und verchartert es bei Ablieferung für die Dauer von zehn Jahren an DFDS. Das Design der Fähre basiert auf der E-Flexer-Baureihe von Stena RoRo.

Die Übergabe des Schiffes ist für Ende Juni 2021 geplant. Zu diesem Zeitpunkt wird die COTE D’OPALE mit 214 Metern die längste Fähre im Ärmelkanal sein. Die Opalküste, nach der das Schiff benannt ist, erstreckt sich in Frankreich zwischen Dünkirchen im Norden und Saint-Valery an der Somme-Mündung im Süden.

Foto: Kiellegung der COTE D’OPALE (DFDS), ©: DFDS

Eintrag vom 11.11.2019 11.11.2019

VFF Mitglieder
62
Schiffe
307
Routen
243
Tägliche Abfahrten
1093