• Fährverband - Facebook
  • Fährverband - Kontakt
  • Fährverband - Telefonnummer
Fährverband
Ablehnen OK

Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Archiv

Stena Line schließt Flottenumstrukturierung ab

Stena Line schließt Flottenumstrukturierung ab

Die Stena Line hat ihre Flottenumstrukturierung in der Ostsee Anfang Oktober abgeschlossen.

Am 06.10. wurde die STENA NORDICA auf der Linie Gdynia – Karlskrona in Dienst gestellt, wo sie nun als vierte Fähre neben der STENA VISION, STENA SPIRIT und STENA BALTICA zum Einsatz kommt. Zuvor verkehrte das Schiff zwischen Travemünde und Liepaja.

Auf diese Route ist bereits Ende September die STENA GOTHICA zurückgekehrt, die zuvor als Kombifähre die Linie Frederikshavn – Göteborg befuhr. Ihren Platz dort hat die STENA VINGA eingenommen, die ehemalige Bornholm-Fähre HAMMERODDE.

Die Fährlinie Gdynia – Karlskrona hat in den letzten Jahren sowohl im Fracht- als auch im Passagierbereich ein starken Aufschwung erlebt, dem die Stena Line mit der Indienststellung der STENA NORDICA Rechnung trägt. Auf der Verbindung bietet Stena Line nun bis zu 23 Abfahrten pro Woche (bis zu 4 pro Tag) in jede Richtung an.

Foto: STENA NORDICA (Stena Line), ©: Stena Line

18.10.2018