Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

News | Verband der Fährschifffahrt

173
Aufrufe
01 11.2022

DFDS betreibt Dieppe – Newhaven-Linie weiter

Die Regionalregierung des französischen Départements Seine-Maritime hat am 18. Oktober bekanntgegeben, dass DFDS den Zuschlag erhalten hat, die Fährverbindung Dieppe – Newhaven für fünf weitere Jahre zu betreiben. Die Verlängerung der Konzession gilt für den Zeitraum vom 01. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2027.

DFDS hatte sich bei der Auftragsvergabe gegen eine französische Reederei als Mitbieterin durchsetzen können. Voraussetzung für die Verlängerung der Konzession ist der Betrieb der eingesetzten Tonnage unter französischer Flagge und mit französischen Schiffsbesatzungen.

DFDS kann damit die bisher auf der Route eingesetzten Schiffe COTE D’ALBATRE und SEVEN SISTERS weiter betreiben. Die Fähren fahren in Charter der französischen Gesellschaft SMPAT und werden unter der Bezeichnung „Transmanche Ferries“ vermarktet.

Foto: COTE D’ALBATRE (DFDS/Transmanche Ferries), ©: DFDS

Verfasser:
Verband der Fährschifffahrt e.V.

Ihr Kommentar