• Fährverband - Facebook
  • Fährverband - Kontakt
  • Fährverband - Telefonnummer
Fährverband
OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Archiv

CRUISE ROMA beginnt Umbau

 CRUISE ROMA beginnt Umbau

Am 18.01. hat bei Fincantieri in Palermo die Verlängerung der Grimaldi Lines-Fähre CRUISE ROMA begonnen. Für den Umbau und die Modernisierung der Civitavecchia – Barcelona-Fähre sind zwölf Wochen veranschlagt. Im Anschluss an die Verlängerung der CRUISE ROMA wird das Schwesterschiff CRUISE BARCELONA derselben Prozedur unterzogen. Beide Schiffe sollen pünktlich zur Sommersaison mit erhöhter Kapazität wieder einsatzbereit sein.

Beide 2008 gebauten Nachtfähren werden in Palermo durch den Einbau einer vorgefertigten 29 Meter langen Mittschiffssektion vergrößert. Außerdem erhalten die Fähren Abgaswäscher (Scrubber) und einen Satz Lithium-Ionen-Batterien, welche die Schiffe während ihrer Hafenliegezeiten mit Strom versorgen sollen.

Die Mittschiffssektion verschafft den Fähren eine zusätzliche Kapazität von 600 Lademetern und 80 Betten in zusätzlichen Kabinen. Außerdem entstehen während der Modernisierung zwei neue Lounges mit Ruhesesseln für 450 Passagiere sowie ein Selbstbedienungsrestaurant mit 270 Plätzen. Nach Beendigung des Umbaus verfügen die CRUISE ROMA und CRUISE BARCELONA über eine Größe von ca. 63.000 BRZ und eine Kapazität für 3.500 Passagiere bzw. 3.700 Lademeter für Fracht.

Foto: CRUISE ROMA (Grimaldi Lines), ©: Kai Ortel

01.02.2019