Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Archiv | Verband der Fährschifffahrt

GNV kauft Nordseefähren

GNV kauft Nordseefähren

Grandi Navi Veloci (GNV) hat von P&O Ferries die beiden 1987 gebauten Nordseefähren PRIDE OF YORK und PRIDE OF BRUGES erworben. Die PRIDE OF YORK hat ihren Aufliegehafen Rotterdam bereits Mitte April mit ihrer neuen italienischen Besatzung an Bord und Ziel Neapel verlassen, wo sie für den Fährverkehr im Mittelmeer umgerüstet wird. Ihre Indienststellung auf der Linie Neapel – Palermo ist für Mitte Mai vorgesehen, das Schiff bekommt dann den neuen Namen GNV ARIES.

Das Schwesterschiff PRIDE OF BRUGES befindet sich aktuell noch in Zeebrügge und wird zu einem späteren Zeitpunkt als GNV ANTARES zur GNV-Flotte stoßen. Beide Fähren verfügen über eine Kapazität für 1.000 Passagiere (350 Kabinen) bzw. über eine Frachtstellfläche von 2.100 Lademetern.

Darüber hinaus bringen die beiden Flotten-Neuzugänge GNV SEALAND und GNV BRIDGE die Gesamtzahl Fährschiffe der Reederei auf 18. Bei der GNV SEALAND handelt es sich um die ehemalige Ostseefähre SCOTTISH VIKING, bei der GNV BRIDGE um einen Neubau, der in Kürze in Dienst gestellt wird.

Bild: GNV ARIES (Grandi Navi Veloci), ©: Grandi Navi Veloci

Eintrag vom 29.04.2021