Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Archiv | Verband der Fährschifffahrt

DFDS optimiert Flotteneinsatz

DFDS optimiert Flotteneinsatz

Mit Lieferung im April 2020 hat DFDS die 1997 gebaute kombinierte Fracht- und Passagierfähre LIVERPOOL SEAWAYS an die französische Fährreederei La Méridionale verkauft. Die LIVERPOOL SEAWAYS ist aktuell auf der Linie Kapellskär – Paldiski im Einsatz und soll auf dieser Route im nächsten Jahr durch ein Schiff aus der bestehenden DFDS-Flotte ersetzt werden. Die Verkaufssumme beläuft sich auf ca. 200 Mio. DKK, umgerechnet 27 Mio. €.

Die LIVERPOOL SEAWAYS war 2010 im Zuge der Übernahme der Norfolk Line als LIVERPOOL VIKING zur DFDS-Flotte gestoßen und verkehrte seitdem u. a. auf den Ostsee-Fährlinien Linien Klaipeda – Karlshamn, Hanko – Paldiski und Kapellskär – Paldiski. Ihr Schwesterschiff DUBLIN SEAWAYS ist bereits seit 2011 als STENA FERONIA für Stena RoRo im Einsatz.

Foto: LIVERPOOL SEAWAYS (DFDS), ©: DFDS

Eintrag vom 08.09.2019